Rezension: Lauren Oliver - Als ich dich suchte

Donnerstag, 17. August 2017 | 1 Comment
Hallo, ihr Lieben!
Ich melde mich heute zurück mit einer neuen Rezension, und zwar zu Lauren Olivers  spannendem Buch "Als ich dich suchte"! Wenn ihr wissen wollt, wie es mir gefallen hat, dann lest einfach weiter!



Eckdaten:
Titel: Als ich dich suchte
Originaltitel: Vanishing Girls
Autor/in: Lauren Oliver
Genre: Thriller, Drama
Seitenzahl: 368
Reihe: -
Erscheinungsdatum: 1. Februar 2017
 Verlag: Carlsen
Preis: 19,99 € (Gebundene Ausgabe)
Bewertung:
Bildergebnis für 4 sterne

Inhalt:    
Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.

Meine Meinung: 
Ich weiß noch ganz genau, wie ich mich gefreut habe, als ich gehört habe, dass ein neues Buch von Lauren Oliver auf Deutsch übersetzt wurde. Von "Vanishing Girls" (so der Originaltitel) hatte ich vorab schon sehr viele gute Meinungen gehört; umso gespannter und neugieriger war ich also, als ich dann erfahren habe, dass es das Buch auch auf Deutsch gibt.
Kurz vorab: ich bin ein sehr großer Fan von Lauren Olivers Schreibstil. Die Autorin schreibt sehr einfach, dafür aber lebhaft und einprägsam. Man kommt wirklich sehr gut durch ihre Bücher durch, und möchte auch immer wissen, wie es weitergeht. Seitdem ich von ihrem Buch "Wenn du stirbst..." so begeistert gewesen war, hatte ich mir vorgenommen, jedes ihrer Bücher zu lesen.
So, nun zum Buch "Als ich dich suchte": Die ersten 50 Seiten fand ich ehrlicherweise leider ziemlich schleppend und langweilig. Viel ist nicht passiert. Aber klar, natürlich muss der Leser erstmal in die Geschichte hineingeführt und mit den ganzen Charakteren warm werden.
Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Nick sowie Dara erzählt. Durch den tollen, sehr persönlichen und intimen Schreibstil von Lauren Oliver fühlt man sich den Charakteren unglaublich verbunden und nah und taucht wirklich stark in ihre Gefühlswelt ein. Zum Beispiel habe ich sehr stark mit Nick mitgefühlt, als sie verzweifelt nach ihrer Schwester Dara gesucht hat.
Nach den ersten relativ zähen 50 Seiten nahm die Geschichte sehr, sehr schnell an Fahrt auf. Dadurch, dass die geheimnisvolle Geschichte um die Schwestern Nick & Dara immer wieder auch in Rückblenden erzählt ist, wird auch immer wieder ein anderes Licht auf die Story geworfen. Es war mir nicht ganz klar, worauf das Ganze am Ende hinauslaufen soll und warum so viel Merkwürdiges passiert, ist, was ich mir einfach nicht erklären konnte.
Ich fand es jedoch gut, dass es in dem Buch auch u.A. viele Tagebucheinträge, Listen und Ähnliches gab. Dadurch wurde das Lesen abwechslungsreicher und die intime Beziehung zu den Charakteren noch einmal vertieft.
Im Großen und Ganzen fand ich alle Charaktere (bis auf wenige Ausnahmen) in dem Buch toll. Das habe ich wirklich selten, und das ist wohl auch wieder einmal Lauren Olivers toller Erzählkunst geschuldet. Man konnte sich einfach sehr gut in alle hineinversetzen, konnte ihre Handlungen und Taten nachvollziehen. Es wirkte einfach alles sehr glaubwürdig (und das, obwohl "Als ich dich suchte" ein Jugendbuch ist, und ich kenne viele Jugendbücher, die alles andere als realistisch sind).
Nach und nach erfährt man als Leser immer mehr die erschreckende und für mich vollkommen unvorhersehbare Wahrheit der Geschichte. Gerade die letzten 100 Seiten waren so rasant, dass ich nicht einmal mitbekommen habe, wie schnell ich gelesen habe. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören. Das Buch war so toll, dass ich dann letztendlich sogar 320 Seiten an einem Tag (!) gelesen habe.
Wie gesagt, das Ende kam für mich vollkommen überraschend und erschreckend. Ich hatte nie im Leben mit einem solchen Ausgang gerechnet und musste mich wirklich erstmal kurz beruhigen. Wahnsinn! Ich hatte bis kurz vor Ende nicht den blassesten Schimmer, was da vor sich geht. Wow, einfach nur wow. Das Buch zeigt einem auf jeden Fall, wie einzelne, kurze Ereignisse und Momente eine ganze Welt auf einmal verändern können und danach nichts mehr so ist, wie es einmal war.
Das Buch ist definitiv nicht so unscheinbar, wie es das Cover und der Klappentext eventuell vermuten lassen könnten.

Fazit:
Ich bin nur mit wenigen Erwartungen an "Als ich dich suchte" herangegangen und wurde dafür komplett positiv überrascht und geflasht! Dieses Jugendbuch hat es wirklich in sich. Besonders toll fand ich die Nähe zu den Charakteren (besonders zu Nick), die spannende und abwechslungsreiche Erzählweise sowie das vollkommen unvorhersehbare Ende der Geschichte.
Lauren Oliver überzeugt wieder einmal mit ihrem großartigen Schreibstil, wie ich finde. Große Empfehlung für alle, die auf geheimnisvolle, mysteriöse Geschichten, tollen Geschwisterzusammenhalt und starke Charaktere stehen!

Lieben Dank auch an den Carlsen Verlag für die freundliche Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

4 Sterne für "Als ich dich suchte"!

Read More »

Da bin ich wieder!

Samstag, 5. August 2017 | 3 Comments
Hey, ihr Lieben! :)


Ja, ich weiß, lange, sehr lange war es auf diesem Blog ziemlich still. Unglaubliche fünf Monate. Ohne einen einzigen neuen Blogpost.
Das hatte viele unterschiedliche Gründe: Uni, Uni, Uni, Instagram-Flaute, Leseflaute, gesundheitliche Probleme und noch vieles mehr. All dies führte dazu, dass sich die Lust auf das Bloggen bei mir immer mehr minimierte.
Read More »