Rezension: Lauren Rowe - The Club: Match

Montag, 19. September 2016
Eckdaten:
Titel: The Club - Match
Originaltitel: The Reclamation
Autor/in: Lauren Rowe
Genre: Young Adult/Contemporary
Seitenzahl: 240
Reihe: Band 2
Erscheinungsdatum: 1. Juni 2016
 Verlag: Piper
Preis: 12,99 € (Broschiert)
Link: Klick hier!
Bewertung:
Bildergebnis für 2,5 sterne


Inhalt:    
Sie haben mit dem Club abgeschlossen, aber der Club noch nicht mit ihnen!
 Nach ihrem gemeinsamen Kurzurlaub müssen sich Jonas und Sarah neuen Herausforderungen stellen. Zum einen steht ihre frische Liebe immer wieder auf der Kippe, zum anderen ist Sarahs Leben plötzlich in Gefahr, denn der Club hat ihren Verrat nicht vergessen. Jonas will sie in Sicherheit wissen und überredet sie, bei ihm einzuziehen. Doch schon bald erkennt Sarah ihn fast nicht wieder. Als er eines Abends unter fadenscheinigen Vorwänden die Wohnung verlässt, kann Sarah nicht mehr anders: Sie schnüffelt in seinem Handy herum – und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass er gerade ein Club-Match hat …


Meine Meinung: 

Nachdem ich vom ersten Teil dieser Reihe, "The Club - Flirt" so begeistert war und es damals in einem Rutsch durchgelesen habe, hatte ich dementsprechend hohe Erwartungen an den zweiten Teil und habe mir viel von diesem erhofft. Leider wurde ich aber ziemlich enttäuscht.
Der zweite Teil setzt genau da an, wo der erste Teil so dramatisch aufgehört hat. Der Wiedereinstieg in die Geschichte fiel mir persönlich leicht, der Schreibstil von Lauren Rowe ist wieder sehr flüssig und einfach; es macht Spaß, das Buch zu lesen. Auch die Kapitel haben eine angenehme Länge und sind weder zu kurz, noch zu lang.
Auch der zweite Teil ist aus der Sicht von unseren zwei Protagonisten Sarah und Jonas geschrieben. Aus diesem Grund war es toll, wieder die Gefühlsleben beider Personen kennenzulernen und zu wissen, was die beiden in den verschiedensten Personen denken und fühlen.
Kommen wir nun aber zu dem großen Kritikpunkt am Buch: ich hatte das Gefühl, dass in diesem Buch rein gar nichts passiert. Klar, zwischen Jonas und Sarah geht es oft richtig heiß her - für mich persönlich war es aber schon eindeutig zu oft. Gerade am Anfang des Buches, als alle noch in einer Art Schockzustand sind, ist es für mich unverständlich, wie Jonas und Sarah kurz danach darauf reagieren und damit umgehen.
75% des Buches besteht aus Szenen, in denen die beiden mal wieder die Lust überkommt, und das war für mich persönlich eindeutig zu viel. Die Geschichte an sich kommt so überhaupt nicht voran, weil sonst einfach nichts passiert. Die Szenen, in denen dann mal etwas passiert, wirken dann auch eher "schnell mal hingeklatscht" sowie ziemlich unrealistisch, überstürzt und auch sehr lieblos beschrieben. Diese Szenen, die dann auch wirklich mal spannend sind und die Geschichte rund um die Geheimnisse des Clubs voranbringen, werden dann leider auch sehr schnell abgehandelt. Das fand ich echt schade, weil der erste Band der Reihe viel mehr Story hatte.
Das Ende des Buches ist sehr dramatisch und spannend, und es endet wie der erste Band auch mit einem gewaltigen Cliffhanger. Ich weiß jedoch noch nicht, ob ich die Reihe weiterlesen werde, da ich vom zweiten Teil wirklich enttäuscht bin. Es wirkt einfach, als hätte Lauren Rowe dieses Buch ganz schnell geschrieben, hauptsache, um eine Reihe füllen zu können. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn sie diesen zweiten Teil auf 350-400 Seiten verlängert und ein bisschen mehr Story untergebracht hätte.


Fazit: 
Leider ist "The Club - Match" eine große Enttäuschung für mich. Vom ersten Teil der Reihe war ich so begeistert, aber der zweite konnte leider überhaupt nicht mit ihm mithalten. Es ist kaum Story vorhanden, alle Charaktere außer Jonas & Sarah bleiben ziemlich blass und die wenigen, spannenden Szenen im Buch werden schnell abgehandelt und wirken sehr unrealistisch. Echt schade, ich bin nun ziemlich unschlüssig, ob ich die Reihe weiterlesen möchte.

Vielen Dank an den Piper Verlag für die freundliche Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

2,5 Sterne für "The Club - Match"!


1 Kommentar

  1. Oh mahn . Schade, dass dir der 2. Teil nicht so wirklich gefallen hat. Ich bin sehr unsicher, ob ich die Reihe beginnen soll :o.

    AntwortenLöschen