Rezension: Anika Ackermann - Lucrum

Donnerstag, 11. August 2016
Eckdaten:
Titel: Lucrum
Originaltitel: Lucrum
Autor/in: Anika Ackermann
Genre: Fantasy, Dystopie
Reihe: Teil 1
Seitenzahl: 426
 Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: 13,99 € (Taschenbuch)
Link: Klick hier!
Bewertung:
Bildergebnis für 4,5 sterne


Inhalt:    
Was bleibt, wenn sich alles verändert? Wenn Du Dich veränderst?
London, 2050: Die Feuer des Dritten Weltkriegs sind noch nicht erloschen, als sich der Kampf um die Vorherrschaft der Stadt zwischen Schattenbrüdern und Lichtrittern zuspitzt. Die siebzehnjährige Emma kämpft gemeinsam mit den Schattenbrüdern gegen die Loge des Lichts, bis ihr bester Freund Liam plötzlich verschwindet und sie die Bruderschaft dahinter vermutet. Gemeinsam mit dem vorlauten Formwandler Timotheus und dem schönen, aber streitlustigen Lichtritter Noah versucht sie, die Wahrheit herauszufinden – und gerät in einen jahrhundertealten Konflikt.


Meine Meinung: 
Ich weiß, dass ich viel zu viele meiner Rezensionen so anfange, aber: schaut euch mal dieses wunderschöne Cover von "Lucrum" an! Die verschiedenen Blautöne und das Weiß harmonieren so schön miteinander, und vor der Kulisse Londons ist das nochmal ein absolutes Highlight :-) Es ist eine absolute Coverbeauty!
Aber auch die Story hat meine Erwartungen absolut übertroffen. Schon der Klappentext hat mich wirklich sehr neugierig gemacht, und ich konnte es gar nicht erwarten, endlich in die Story einzutauchen.
Der Einstieg in das Buch fiel mir persönlich leider nicht so einfach, und ich brauchte ein wenig, um mich voll und ganz in der Welt von unserer Protagonistin Emma zurechtzufinden. Nachdem der Rahmen jedoch gebaut wurde und alle Charaktere in die Geschichte eingeflochten wurden, konnte ich mich so richtig in die Geschichte hineinstürzen.
Das Setting, London im Jahre 2050, hat mir dabei wirklich sehr gut gefallen. Ich war vor 2 Jahren zum ersten Mal in London und habe mich direkt in die Stadt und seine vielen Sehenswürdigkeiten verliebt. Dass das Buch in einer Zukunft spielt, in welcher der dritte Weltkrieg gerade vorbei ist und viel Gewalt und Machtstreben zwischen zwei großen Parteien herrscht, gibt dem Ganzen einen düsteren und geheimnisvollen Touch.
Die Welt, die die Autorin Anika Ackermann hier erschaffen hat, hat mir wirklich super gut gefallen! Sie ist einzigartig, erfrischend und wirklich spannend gestaltet. Die ganzen Charaktere (allen voran: Timotheus!) haben mir gut gefallen und wurden alle sehr lebendig gezeichnet. Jede einzelne Person hatte seine eigene Persönlichkeit, und es waren keine 0815-Charaktere.
Besonders gut hat mir auch die Protagonistin Emma gefallen. Sie hat definitiv ihren eigenen Kopf und sagt nicht nur zu allem "Ja und amen". Ich habe mich im Laufe des Buches wirklich mit ihr angefreundet.
Nachdem der Einstieg in das Buch für mich also leider ein wenig zäh war, nimmt die Geschichte im Mittelteil rasant an Fahrt auf. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, weil so viele Sachen beinahe gleichzeitig geschehen. Ich bin bis zum Ende nur so durch die Seiten geflogen. Das liegt wahrscheinlich auch zu einem großen Teil an Anika Ackermanns einfachem Schreibstil und den relativ kurzen Kapiteln (die übrigens alle eine Überschrift haben).
Das Buch endet mit einem riesigen Cliffhanger, weshalb ich jetzt sofort am liebsten den zweiten Teil lesen würde! Ich muss mich aber leider noch ein wenig gedulden. Es tröstet mich jedoch, dass Anika Ackermann derzeit schon an dem zweiten Teil schreibt. :-)


Fazit:
Endlich mal wieder ein absoluter spannender und fesselnder Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe! "Lucrum" ist für alle Fans der fantastischen Literatur zu empfehlen, die gleichzeitig dystopische Elemente mögen und die Stadt London lieben! Die Charaktere im Buch und vor allen deren Entwicklungen haben mir alle super gefallen, und auch die Storyline hat definitiv Potenzial.
Lediglich einen halben Punkt Abzug gibt es, da ich anfangs nicht ganz so gut in die Geschichte hineingekommen bin. Ansonsten nur zu empfehlen! Und ich kann schon gar nicht mehr den zweiten Teil erwarten! 

Vielen Dank an die Autorin für den freundlichen Kontakt und die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

4,5 Sterne für "Lucrum"!

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen