Sonntag, 19. Juli 2015

Rezension: Harlan Coben - Ich vermisse dich

Laura @zeilenverliebt on Instagram photo 01/01/1970 00:00

Eckdaten:

Titel: Ich vermisse dich
Originaltitel: Missing You
Autor/in: Harlan Coben
Genre: Thriller
Seitenzahl: 512
 Verlag: Page & Turner
Preis: 14,99 € (Broschiert)
Link: Klick hier!
 
 

Inhalt:

Kat Donovan, Detective bei der New Yorker Kriminalpolizei, ist überzeugter Single, seit sich einst ihre große Liebe einfach aus dem Staub machte. Jetzt, 18 Jahre später, starrt sie fassungslos in die Augen desselben Mannes – auf dem Profilbild einer Dating-Website. Noch während sie überlegt, ob sie ihn kontaktieren soll, wird der Mann auf dem Foto zum Verdächtigen in einem Mordfall – und Kats Ermittlungen führen tief in ihre eigene schmerzhafte Vergangenheit. Währenddessen belauert ein Mörder aus der Ferne jeden einzelnen von Kats Schritten. Denn ihre Nachforschungen drohen einen sorgfältig ausgeklügelten Plan zu stören. Einen Plan, der mit den Sehnsüchten und Hoffnungen einsamer Herzen spielt, bei dem es um viel Geld geht – und der schon so viele Menschenleben gekostet hat, dass es auf eins mehr nicht ankommt …
 
 

Meine Meinung:

"Ich vermisse dich" ist das zweite Buch von Harlan Coben für mich. Nachdem ich von "Ich finde dich" eigentlich ziemlich begeistert war, hatte ich hohe Erwartungen an "Ich vermisse dich". Diese Erwartungen wurden, das kann ich schonmal sagen, vollstens erfüllt!
In diesem Buch lernen wir unsere Hauptprotagonistin Kat kennen, die als Polizistin in New York arbeitet. Innerhalb des Buches werden außerdem noch viele weitere Nebencharaktere eingeführt, die alle super ausgearbeitet und in die Geschichte integriert wurden und alle definitiv dort auch ihren Platz haben. 
Kat, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird, fand ich wirklich sehr sympathisch und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren. 
Im Laufe der Geschichte stehen hauptsächlich zwei Handlungsstränge im Vordergrund. Zum Einen gilt es herauszufinden, was es mit Kats Exfreund auf sich hat, den sie in einem Online-Datingportal wiederfindet, der sie aber auf einmal nicht mehr zu kennen scheint.
Der andere Strang, der sich durch die Geschichte zieht, beschäftigt sich mit Kats Vater, der vor einiger Zeit erschossen wurde, der Mord aber immer noch offene Fragen und Unstimmigkeiten aufwirft.
Im Laufe der Geschichte werden beide Stränge Schritt und Schritt aufgelöst, erklärt und miteinander verflochten. Ich habe mich anfangs gefragt, wie der Autor Harlan Coben dieses Wirrwarr am Ende auflösen will, denn ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, was da zum Schluss herauskommen soll.
Die Geschichte wird zum Einen natürlich aus der Perspektive von Kat gezählt, zum Anderen aber auch aus der Sicht anderer Personen, die ich an dieser Stelle nicht erwähnen will, weil ich sonst vielleicht schon zu viel verraten würde.
Ich bin begeistert von Harlan Cobens Erzählstil. Mit viel Humor, Wortwitz und Lebendigkeit erzählt er diesen wirklich tollen Thriller. Nachdem die Geschichte anfangs noch nicht viel von einem Thriller hat, konnte ich nach ungefähr 150 Seiten das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil es mich so gefesselt hat. An einigen Stellen hab ich mich sogar richtig gegruselt. Ich muss auch anmerken, dass das Buch (besonders gegen Ende) wirklich nichts für zarte Gemüter ist.
Der Thriller ist schon ziemlich komplex konstruiert, sodass man beim Lesen schon wirklich aufpassen muss, weil einem sonst bei der krassen Auflösung zum Schluss vielleicht etwas entgeht. Zum Schluss haben sich alle kleinen Puzzleteile, die man im Laufe der Geschichte erhält, zusammengefügt und ergaben so ein stimmiges Ende, das keine offenen Fragen übrig lässt.
 
 

Fazit:

"Ich vermisse dich" ist ein genialer und komplex konstruierter Psychothriller mit wirklich lebendigen, einzigartigen Charakteren und einem stimmigen, sehr spannenden Ende. Das Buch kommt außerdem mit vielen kleinen Wendungen daher, die den Leser immer wieder auf eine falsche Fährte locken. Ich persönlich hätte nie mit einer solchen Auflösung gerechnet.
Wer auf der Suche nach einem spannenden, einzigartigen Thriller mit einem neuartigem Thema ist, sollte sich unbedingt mal "Ich vermisse dich" angucken!

Vielen Dank an den Page & Turner Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Ich gebe "Ich vermisse dich" 5 von 5 Sternen.


 

1 Kommentar: